Was ist eine Kinderfeuerwehr?

 

Die Kinderfeuerwehr ist für feuerwehrinteressierte Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren gedacht und dient als Möglichkeit, vor dem Erreichen des 10. Lebensjahrs und der Aufnahme in der Jugendfeuerwehr die Feuerwehr spielerisch kennenzulernen.

 

Die Kinderfeuerwehr unterscheidet sich thematisch stark von der Jugendfeuerwehr. Während den Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr schwerpunktmäßig die Arbeitsaufgaben und die Techniken der Feuerwehrarbeit näher gebracht bekommen, liegt der Fokus bei der Kinderfeuerwehr auf allgemeineren Themenfeldern.

Die Förderung von Kreativität und der motorischen- und kognitive Entwicklung sowie die Stärkung des Selbstwertgefühls und Teamfähigkeit werden in der Kinderfeuerwehr näher gebracht.

 

Die Kinder bekommen einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr, sie lernen zum Beispiel unsere Schutzausrüstung und die unterschiedlichen Feuerwehrfahrzeuge kennen. Außerdem werden den Kindern auch die Aufgaben ,die neben der Brandbekämpfung noch von der Feuerwehr abgearbeitet werden gezeigt. Zudem wird den Kindern präsentiert, wie ein Notruf richtig abgesetzt wird. Diese und viele weitere Themen werden in der Kinderfeuerwehr behandelt.

 

Natürlich ist die Brandschutzerziehung, wie der verantwortungsbewusster Umgang mit Feuer oder richtiges Verhalten im Notfall sowie die Anwendung einfacher Erste Hilfe ein wichtiger Bestandteil, jedoch steht immer Spiel, Spaß und Freude im Mittelpunkt unserer Arbeit. Die Kinder sollen lernen, im Team stark zu sein und dass Kameradschaft, Freundschaft und Hilfsbereitschaft wichtige gesellschaftliche Werte sind.

Fahrzeuge mit Blaulicht anderer Hilfsorganisationen faszinieren immer wieder Kinder. Regelmäßige Exkursionen zu den verschiedensten Organisationen wie dem Rettungsdienst, der Polizei oder anderen Feuerwehren dürfen nicht fehlen. 

 

Facebookseite

 

 

  • Gelesen: 3406